Adelheid Schleiz geb. Hoffmann

Museologin, Museumsleiterin, Volkskundlerin

Schleiz_Adelheid

 

Geboren 24. Februar 1939 in Lötzen / Ostpreußen
Gestorben 1. September 2013 in Magdeburg


1945-1956              

Erwerb der mittleren Reife (10. Klasse)
 
1956-1959
 
Besuch der Fachschule für Museumswesen in Weißenfels
 
1959-1965
 
Museumsassistentin am Kunstmuseum Osterburg
 

1965-1981






 

Leiterin des Kreismuseums Weida
Während der Zeit als Leiterin des Kreismuseums hat sie ein 5-jähriges Fernstudium
im Fach Volkskunde an der Humboldt-Universität Berlin absolviert (Professoren
Jakubeit, Neto, Moormann)
Herr Günter Schleiz lieferte für das Museum und für Veröffentlichungen sehr 
exakte Fotos.

ab 1981


Mitarbeiterin des Stadtmuseums der Stadt Gera bis zum Ruhestand
(Spezialstrecke Textilien)

Arbeiten über:
100 Jahre Eisenbahn Weida – Saalfeld,
100 Jahre Lederwerke,
Geschichte der Thüringer Jutewerke,
Geschichte der Brauerei,
Verschiedene Veröffentlichungen zur Brotbank der Bäckerei,
Veröffentlichungen über den Widerstandskämpfer Paul Fuchs.

Sonderausstellungen:
100 Jahre Eisenbahn, 100 Jahre Feuerwehr,
Aus der Welt der Puppenspieler, Jagdausstellung,
Estnische Volkskunst,
Ausstellung des Papiermuseums der Deutschen Bücherei,
1961 eine ganz bedeutende Völkerkundeausstellung. 

 

Zeitungsartikel_Schleiz_1961_X